Bette Midler (geb. 1945)

 

Die am 1. Dezember 1945 in Honolulu (US-Territorium Hawaii) geborene Bette Midler ist eine US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin. Sie wuchs als Tochter jüdischer Eltern in ihrem Geburtsort auf. Mutter Ruth war Näherin, Vater Fred Anstreicher. Nach der Schulzeit begann die junge Bette ein Schauspielstudium an der Universität von Hawaii, das sie aber nach drei Semestern abbrach. 

1965 zog sie nach New York, um dort Theaterunterricht zu nehmen. Parallel zum Unterricht trat die Schauspielschülerin am Broadway in ersten Bühnen-Rollen auf, unter anderem als Milchmannstocher Tzeitel in Musical „Fiddler of the Roof“ („Anatevka“). 1972 nahm sie zusammen mit Barry Manilow ein  erstes Studioalbum auf. Der Titel der erfolgreichen Top-Ten-LP, „The Divine Miss M“, wurde Bette Midlers Spitznamen. Die junge Frau mit den langen roten Haaren, die auch oft in als Homosexuellen-Treffs beliebten Badehäusern auftrat, schuf sich in den 1970er Jahren einen Ruf als hervorragende Interpretin von Blues- und Softrock-Titeln. 


1979 hatte sie ihren Durchbruch als Kinoschauspielerin: In der Filmbiografie „The Rose“ überzeugte sie in der dramatischen Titelrolle der Sängerin Janis Joplin. In späteren Filmproduktionen war sie vor allem im Komödienfach erfolgreich. Zu den wichtigsten ihrer Filmkomödien zählen „Down and Out in Beverly Hills“ („Zoff in Beverly Hills“) (1986), „The First Wives Club“ („Club der Teufelinnen“) (1996) und „The Stepford Wives“ („Die Frauen von Stepford“) (2004). 


Regelmäßig hat Bette Midler mit ihren eine große Bandbreite von Musikstilen abdeckenden Musikproduktionen Anerkennung erhalten. So hat es ihr 2015 veröffentlichtes Studioalbum „It´s the Girls!“ auf Platz 3 der US-Charts geschafft. Ihr größter musikalischer Erfolg ist ihre Cover-Version des Roger-Whittaker-Songs „Wind Beneath  My Wings“. In den USA 1989 auf Platz 1 in der Hitliste, blieb es in Deutschland nahezu unbeachtet. 


Die auch sozial engagierte Sängerin und Schauspielerin ist seit 1984 die angetraute Frau 
vom Performancekünstler Martin von Hasselberg. Das Paar hat eine Tochter.